überlagernd.
2021. Farb-UV-Direktdruck auf Aluminium. 40 x 50 cm². 14-teilig
 

Pfeil


Der Katalog der Tugenden und Laster zeigt bis heute unsere Stärken, Schwächen und Leidenschaften auf. Wir können uns diesen Einflüssen nicht verschließen. Die Welt hat sich aber in sehr vielen Dingen seit dem Mittelalter stark verändert, entsprechend auch unsere Wertvorstellungen. Menschliche Eigenschaften und moralische Begriffe, die im Mittelalter verstanden wurden, wie der Bär als Symbol für die Wollust und die Schlange als Attribut für den Neid, haben ihre Symbolkraft verloren. Heute füllen wir diese Werte mit anderen Begrifflichkeiten.

Seit Jahrhunderten waren Tugenden und Laster Themenbereiche der Künstler. Unter ihnen ist auch der Grafiker Heinrich Aldegrever, ein Kupferstecher und Maler der Renaissance, dessen 14-teilige Serie „Vom Missbrauch des Glücks“ mich zu meiner Arbeit inspiriert hat, ausgestellt z. T. im Burgmuseum in Soest.

In meiner Serie verbinde ich aktuelle Fotografien, hinter denen sich heutige Definitionen von Tugenden und Laster verbergen, mit den Kupferstichen von Heinrich Aldegrever.